Sichere Kommunikation

SACCIA LERNEN

®

SACCIA


Die SACCIA® Akademie, direkt am Bodensee gelegen, ist die erste Bildungsinstitution weltweit, die sich ausschliesslich auf "sichere Kommunikation" als Kernkompetenz für eine sichere, hochwertige Gesundheitsversorgung spezialisiert. Die Akademie verwendet einen innovativen Lehransatz, der modernste Lehrmethoden mit einer direkten praktischen Anwendung der Lehrmaterialien vereint. Die Lehrinhalte sind evidenzbasiert und werden regelmässig auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebracht. Dabei werden kommunikationswissenschaftliche Erkenntnisse mit den neuesten Forschungen aus der Gesundheitsversorgung vereint. Somit bietet die SACCIA® Academie ein bahnbrechendes pädagogisches Programm, das den aktuellsten Wissenstand aus den verschiedenen Forschungsbereichen zusammenträgt und hochqualifizierte, aktiv forschende Lehrkräfte damit beauftragt, eine einzigartige qualifizierte Ausbildung in "SACCIA® sicherer Kommunikation" praktisch an ein interdisziplinäres Publikum von Absolventen zu vermitteln, die ihren Lernerfolg mit ihren unterschiedlichen Berufsperspektiven aus dem Gesundheitswesen bereichern.

Die SACCIA® Akademie verfolgt das Ziel, die Resilienz und Sicherheitskultur von Gesundheitsinstitutionen mittels einer sicheren zwischenmenschlichen Kommunikationspraxis weltweit zu verbessern. Die Akademie priorisiert also "sichere Kommunikation" als einen Kernprozess für die Patientensicherheit. Dabei beleuchtet sie aktuelle Themenbereiche und Herausforderungen der modernen medizinischen Versorgung. 

“Sichere Kommunikation” als Kernkompetenz für die Patientensicherheit

Die SACCIA® Akademie vermittelt fünf präzise zwischenmenschliche Kommunikationskompetenzen, die -- auf wissenschaftlichen Prozessanalysen beruhend -- regelmässig zu vermeidbaren unerwünschten Ereignissen führen. Die Lehrinhalte sind zudem tief mit neun Prinzipien der zwischenmenschlichen Kommunikation verankert. Somit werden verbreitete Fehlannahmen bezüglich der zwischenmenschlichen Kommunikation, die in der täglichen Praxis häufig zu Patientensicherheitsereignissen führen, systematisch mit evidenzbasierten "Wahrheiten" (Kernprinzipien) ersetzt, deren Verständnis eine sicherere und hochwertigere Versorgung gewährleistet.

Bessere Kommunikation für bessere Prävention

Studien zeigen, dass etwa 80% aller vermeidbarer unerwünschter Ereignisse durch defiziente zwischenmenschliche Kommunikation zwischen Fachkräften und mit Patienten verursacht werden. Die SACCIA® Akademie stärkt die Resilienz von individuellen Fachkräften und Institutionen für solche Vorfälle, indem sie allen Teilhabern des Gesundheitssystems sichere Kommunikationskompetenzen vermittelt. Die Lehrinhalte stammen aus aktuellster empirischer Forschung und sprechen exakt diejenigen zwischenmenschlichen Prozesse an, die häufig  und regelmässig zu unerwünschten Ereignissen führen. Die Akademie bildet zudem Kommunikationstrainer und Absolventen aus dem Risikomanagement aus, damit eine SACCIA-gerechte Berichterstattung von Patientensicherheitsereignissen möglich wird, die eine systematische Verbesserung der Patientensicherheit longitudinal messbar macht.

Bessere Kommunikation für bessere Intervention

Tagtäglich bemerken Patienten, Begleitpersonen und Fachkräfte in der klinischen Praxis das Entstehen unerwünschter Ereignisse. Sie bringen es jedoch meist nicht fertig, diese Ereignisse in ihrem Entstehen abzuwenden -- häufig aufgrund von zwischenmenschlichen Hierarchien oder anderen kontextuellen Hindernissen, die sie im Schweigen fesseln. Die SACCIA® Akademie bildet alle Akteure mit sicheren Kommunikationskompetenzen aus, um sie mit dem Mut und der Fähigkeit auszustatten, Patientensicherheitsereignisse zeitig zu erkennen und sie in ihrem Entstehen erfolgreich abzuwenden.

Bessere Kommunikation für bessere Reaktion

Die SACCIA® Akademie präpariert Fachkräfte und Institutionen mit einer sicheren Kommunikationpraxis für alle 100% unerwünschter und schwerwiegender Ereignisse, die ein effektives und angemessenes Folgegespräch mit betroffenen Patienten erforderlich machen. Akademieabsolventen lernen, wie man kompetent auf vermeidbare unerwünschte Ereignisse reagiert und wie man mit Patienten auf eine Art und Weise kommunizieren kann, die den Schaden mindert, eine Auslösung zusätzlicher unerwünschter Folgeschäden  vermeidet, und keine rechtlichen Risiken trägt.

In welchen konreten Bereichen kann eine "SACCIA® Sichere Kommunikation" die Patientensicherheit verbessern?

1. Diagnostik

Eine unzureichende Koordination von Informationen zwischen Fachkräften, Patienten und Begleitpersonen führt häufig zu vermeidbaren Fehldiagnosen und verspäteten Diagnosen.

2. Medikation

Ein unzureichendes einheitliches Verständnis zwischen den beteiligten Akteuren führt häufig zu Fehleinnahmen, Überdosierungen und nicht gebotenen Einnahmen von Arzneimitteln, was weltweit ein signifikantes Patientensicherheitsproblem darstellt. Eine sichere zwischenmenschliche Kommunikation ist gleichermassen das Vehikel für eine effektive Abwendung von Medikationsfehlern, die sich häufig aus ähnlich klingenden ("sound-alikes") oder ähnlich aussehenden ("look-alikes") Arzneimitteln entwickeln.

3. Patientenübergaben und -entlassungen

Erhebliche Informationslücken, die sich aus einem unzureichenden zwischenmenschlichen Austausch während Patientenübergaben ergeben, führen häufig zu einer unbeständigen Versorgung, die sich oftmals in nicht gebotenen oder inakkuraten Behandlungen und in unsicheren Nachbehandlungen abbilden. Auch Entlassgespräche bergen gewaltige Sicherheitsrisiken, wenn kein einheitliches Verständnis zwischen den Gesprächspartnern erreicht wird.

4. Digitale Technologien

Digitale Innovationen versprechen häufig, "das Kommunikationsproblem" in der Gesundheitsversorgung zu lösen. Oftmals basiert dieses Versprechen auf einem möglichst effizienten Zusammentragen von Informationen. "Kommunikation" und "Informationen" sind jedoch nicht dasselbe. Bisher gibt es keine digitale Innovation, die eine sichere gegenseitige Verständnisfindung gewährleistet. Dies wird auch nie möglich werden, denn Kommunikation -- das heisst, die Interpretation von Informationen -- wird fortan im zwischenmenschlichen Raum erfolgen. Dieser interaktive Verständnisfindungsprozess ist nicht nur unersetzbar. Sein Ersetzen durch digitale Innovationen wäre auch gar nicht zielführend, denn ein reduzierter (anstatt intensivierter) zwischenmenschlicher Kontakt lenkt vom Ziel einer gemeinsamen Sinnfindung ab und führt somit neue Sicherheitsrisiken ein, die besonders gefährlich sind, weil man sie angesichts des "Lösungs"versprechens erst gar nicht erwartet. Die SACCIA® Akademie bildet Fachkräfte und Patienten im Kontext einer zunehmend digitalisierten Gesundheitsversorgung mit "sicheren Kommunikationskompetenzen" aus und priorisiert dabei den Fokus auf die zwischenmenschlichen Prozesse, die in diesem Kontext besonders wichtig sind. Somit lernen Absolventen, wie digitale Technologien sicher verwendet werden können, um eine schnellere und erfolgreichere zwischenmenschliche Verständnisfindung zu erlangen, als Voraussetzung für eine möglichst patientensichere, hochwertige Versorgung.

Ich möchte mich in "SACCIA® Sicherer Kommunikation" ausbilden lassen -- was ist der erste Schritt?

Nächstes Jahr wird die SACCIA® Akademie unter dem Thema "SACCIA auf Tour 2018" eine Reihe von Einführungskursen in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich durchführen. Im darauffolgenden Jahr (2019) werden diese Einführungskurse dann in eine qualifizierte Ausbildung ausgebaut. Diese qualifizierte Ausbildung mündet dann in einem Zertifikat für Fachkräfte ("SACCIA® Sicherer Kommunikator"), Risikomanager und Kommunikationstrainer ("SACCIA® Sicherer Kommunikationstrainer"), and Institutionen ("SACCIA® Sichere Kommunikationsinstitution"). Melden Sich jetzt für einen der "SACCIA auf tour" Kurse an. Modernisieren Sie Ihre berufliche Identität mit einer Ausbildung, die Sie in einem zunehmend komplexen Gesundheitssystem effektiv absichert und Ihren Patienten und Angestellten vermittelt, dass sie sich bei Ihnen in einer sicheren Kommunikationskultur befinden.  

Sichere Umsetzung für eine sichere Praxis

Beim Abschluss der qualifizierten Ausbildung erhalten alle Absolventen einen “SACCIA® Akademie Praxisbausatz”, der eine erfolgreiche Umsetzung der Lehrinhalte unterstützt und somit einen nahtlosen Übergang in die klinische Praxis gewährleistet. Zudem bietet die SACCIA® Akademie ihren Absolventen praktische Tools und regemässige Aufbauseminare, die sie für weiterführende Verbesserungen der sicheren Kommunikation im klinischen Alltag mobilisiert -- sowohl auf digitale als auch auf nicht-digitale Art und Weise.